Realisierung                                                                                                                                                                                     

 

Die Museumshomepage entstand aus dem Gedanken heraus, Wissen für die Zukunft zu erhalten und Geräte sowie Dokumente so weit wie möglich zu digitalisieren.

Eigentlich war unsere Projektidee, das private Museum an sich zu retten (siehe Projektidee), aber als dies schon geschehen war, planten wir das Projekt um in eine Art Wissens-Management-Projekt, indem wir unser Wissen und die Geschichte der Deutschen Telekom AG/ Deutschen Post festhalten und bereitstellen wollen.

Zunächst begannen wir damit, ein Konzept zu entwickeln, wie unsere Homepage gegliedert werden soll. Dieses Konzept war natürlich nur möglich, durch eine vorherige Überlegung, wie die Homepage später überhaupt aussehen sollte. Unsere Idee ist, die Seite über mehrere Jahre so weit wie möglich zu komplettieren. Zunächst sollen die Geräte und Dokumente auf Bildern und besonders Film und Fotomaterial dargestellt werden. Dann folgt eine Erläuterung der Hintergründe immer weiter ins Detail gehend. Wir brauchen dazu sicherlich auch noch den ein oder anderen Schreiberling, der uns tatkräftig unterstützt, aber wir sind uns „sicher“, da findet sich noch jemand.

Nachdem das Konzept und die Idee nun standen, musste ein Anfang her. Also haben wir, Hendrik und Maria, uns zunächst entschlossen zum Museum selbst zu fahren und mit ein paar Fotos zu beginnen. Zu einigen der fotografierten Geräte haben wir dann in unserem Archiv, einem provisorischen Raum neben unseren Plottern mit einigen Schränken und viel Lesestoff, Bücher und Infomaterial herausgesucht. Wir haben ebenfalls über Kollegen ehemalige Lernunterlagen und andere schöne Dokumente erhalten, die einer Digitalisierung bedürfen, da einige schon sehr durch die Zeit und ihren Gebrauch gezeichnet sind.

Nun liegt es nur noch an uns, die Seite auch regelmäßig zu updaten…

Neben dem informellen Wert, den man auf unserer Seite erhält, steht natürlich auch noch unser Forum. Wir wollen natürlich gerne, dass ihr euch anmeldet und fachbezogenes, aber auch privates dort austauscht. Es können auch Themen zur Ausbildung sein, sowie einfacher Austausch von Erfahrungen und natürlich sollte hinter alledem Spaß und Freude stecken.

 

Wir hoffen deshalb, dass euch diese Seite gefällt und dass sie stetig an Informationsgehalt gewinnt.

 

In diesem Sinne viel Spaß beim Lesen

Das Museums-Homepage-Team